Unsere Rasselbande ist da!

 

Am 12.10.2018 kamen 1 1 gesunde Babies aus dieser

 

viel versprechenden Verbindung zur Welt!

IK 0,57 (Inzuchtkoeffizient) 

AVK  83,20 (Ahnenverlustkoeffizient) 

 

  

 

 

 12.12.2018 Das erste Baby zieht aus

Anneke, unser Frl Hoppla, zog heute nach München zu einer großen Doggenschwester und sehr sehr netten und lieben Doggeneltern. Das hätte man mir sagen müssen, dass das soooo schwer ist, die Kleinen gehen zu lassen.....

 

11.12.2018 Schon wieder ein großer Tag im Leben der Kleinen.

Unsere Zuchtwartin war da, um den Wurf abzunehmen. Das bedeutet, die Mutter wird begutachtet, die Kleinen beobachtet und begutachtet. Sind sie gut entwickelt? Sind sie munter und fidel? Spielen sie, und streiten sie sich auch? Sind sie muskulös oder eher "speckig"? Glänzt das Fell? Wie reagiert die Mutter? Wie sieht sie aus? Hat sie sich nach der Geburt und der Säugeperiode schon einigermaßen erholt? Ist der Chip lesbar? Ist das auch der Hund, für den dieser Chip notiert wurde? usw usw

Das Ergebnis lautete: alle haben eine sehr gute Entwicklung durchlebt, sind schön muskulös und Mama hat sich sehr gut erholt.

 

10.12.2018 Großer Tag im Leben der Kleinen

heute wurden alle von der Tierärztin untersucht, geimpft, gechipt und Blut für die DNA-Bestimmung abgenommen. Das haben alle ganz brav über sich ergehen lassen. Zur Belohnung gab es ein saftiges Hühnerbein, das alle zum 1. Mal in ihrem Leben stark verteidigend knurpselten.

 

23.11.2018 Babys kann man sie nicht mehr nennen.

Sie sind kleine fertige Hunde und 6 Wochen alt. Besonders gerne toben sie aus der Terrassentür heraus, über die Rampe hinunter in den Garten. Flitzen dann wieder über die Rampe nach oben , um sofort wieder umzudrehen, um nach unten zu rennen. Auch  Kälte und Dunkelheit stören sie dabei nicht. Am schönsten ist es, wenn Mama mit ihnen hin und her rennt. Letzte Woche haben wir mit der Welpenschule begonnen, Jenni und Sandra von der Pfötchenschule Jenniffer Esch kamen täglich, um mit den Kleinen "sitz und platz" zu üben, sie gingen schon an lockerer Leine und bei Fuß. Sie wurden gerufen und sind  bzw sollten dann zur Trainerin kommen und bestenfalls dort dann "sitz" machen. Klappte alles schon recht gut. Nächste Woche kommt Teil 2 der Welpenschule.

 

12.11.2018 die Rasselbande hatte vor einem Monat ihren Geburtstag

es hat sich viel getan, die U2 haben wir hinter uns, die Tierärztin war wieder sehr zufrieden mit der Entwicklung der Kleinen und der Erholung der Mama. Die 2. Wurmkur haben sie brav über sich ergehen lassen. Seit 24.10.2018 sind die Augen offen, um den 01.11.2018 fingen sie an, Geräusche wahr zu nehmen, und die spitzen kleinen Zähnchen sind seit dem 02.11.2018 zu fühlen. Sie wurden immer sicherer beim Gehen, der ein oder andere Sprint ist auch schon drin! Am 07.11.2018 wagten wir den 1. Ausflug in die große weite Welt, naja..... erstmal in den Garten. Nur von Milch kann ein "großer" Hund ja auch nicht leben und wachsen, so bekommen sie auch schon Fleisch und Baby-Trockenfutter, was sie sehr gierig verschlingen.  Sie sind jeden Tag im Welpen-Kindergarten, wo sie spielen und toben können, Geräusche kennen lernen, Besucher und Kinder empfangen und mit Mama kuscheln können.

Heute startete die Welpenschule, beide Trainerinnen der Pfötchenschule Jenniffer Esch kommen diese Woche jeden Tag ins Haus und üben mit ihnen verschiedene Dinge wie z.B. Untersuchungen beim Tierarzt. Jeder hat ca. 10 Minuten mit den richtigen Leckerlis richtig gut mitgemacht , aber danach waren alle sehr müde und schliefen tief und fest.

 

22.10.2018 die Welpen sind 11 Tage alt

heute fand die U1 statt, und alle haben sie mit Bravour bestanden, die Tierärztin bescheinigte Mutter und Kindern eine sehr gute Konstitution. Von der ersten Wurmkur waren die Kleinen allerdings nicht unbedingt begeistert, aber sie  waren doch sehr tapfer. 

Sie nehmen gut zu, sind sehr agil und teilen sich den Tag in "Besuch an der Milchbar" und "Schlafen" ein. Die Äuglein öffnen sich gerade, und sie üben schon, sich bei den Vorwärtsbewegungen mit den Hinterbeinchen abzustützen und zu laufen.

 

12.10.2018 heute ist der 62. Tag

in den letzten beiden Tagen war Josie schon recht unruhig, und das Futter wollte auch nicht mehr recht schmecken. Unter den Tannen im Garten hatte sie eine Wurfhöhle angelegt, die sie gerne benutzen wollte. So durfte sie in dieser Zeit auch nicht mehr alleine in den Garten. Ich war ihr Schatten. So begann die Geburt am Freitag, den 12. Oktober morgens um 10:15 Uhr wie geplant im Haus. Insgesamt erblickten 11 gesunde und bildhübsche Welpen das Licht der Welt.

 

20.09.2018 heute ist der 40. Tag

Das Bäuchlein wächst! Nach den ersten Wochen mit Unwohlsein und fehlendem Appetit schmeckt das Futter wieder. Madameken ist müde, müde müde. Auch ist sie ruhiger geworden, sie überlegt es sich, ob es sich lohnt, für ein Eichhörnchen gaaanz hinten im Garten los zu sprinten. Ansonsten liebt sie unsere Spaziergänge, das Ball spielen im Garten und vor allem das Kuscheln mit "Mama".

 

06.09.2018 heute ist der 25. Tag 

Subjektiv wusste ich ja schon, dass sie tragend ist, denn sie hat sich verändert, sie ist viel ruhiger, verschmuster, anhänglicher und auch verschlafener als vor ihrem Date mit Colin.

Ich war aber doch zu sehr gespannt und aufgeregt und wollte nun endlich wissen, ob wir uns auf Nachwuchs freuen können. So verschob ich kurzerhand den Termin für eine Ultraschalluntersuchung als Trächtigkeitsnachweis bei unserer Tierärztin von Montag auf heute.   -

 

Und - YEAH - deutlicher kann das Ultraschallbild eine Trächtigkeit nicht anzeigen ! 

 

Wir freuen uns sehr ! Sind aber nicht wirklich entspannter...... denn es kommen aufregende Zeiten auf uns zu